Exotisches Frischobst

Der Begriff "exotisch" (fremd) ist relativ, er hat Beziehungen zur Zeit(Geschiche; Wandel) und zum Raum. Um 1900 waren in Deutschland Ananas, Bananen, Grapefruit, Orange usw fast unbekannt, jedenfalls gehörten sie nicht zum Alltag in normalen deutschen Haushalten. Durch die gesellschaftlichen, industriellen und kulturellen Entwicklungen ist heute eine breite Palette von exotischen Friscobstsorten in deutschen Lebensmittelhandel (Fruchthandel) zu finden. (Geschichte der einzelnen Obstsorten).

In Deutschland sind die Südfrüchten - gemessen am Verbrauch dominierend (s. OLT 218 1419 - aus dem Jahr 2001) (Bananen und Zitrusfrüchte); daneben gibt es auch neue Züchtungen (wie z.B. Jostabeeren).

Neue Zahlen - wenn ausgewertet - bei NVSII - www.was-esse-ich.de

Verzehr von Obst ⇒⇒ Nutrition Surveys

Hinweis zur gesundheitlichen Wirkung von Obst (s OLT218 - 326)
(Ausführliche Informationen -Julia F Morton Fruits of the Warm Climates)

Die Liste von den Früchten, die in dieser Kategorie aufgeführt sind, bzw. werden.:

- Acai -
- Acerola (Malpighia glabra)
- Affenbrotbaum
- Aguaje - Moriche Palmfrucht - (Peru)
- Aguaymanto (Peru) auch Aguaymanto, Tomatito silvestre, Capulí; in Deutschland Kapstachelbeeren (Physalis peruviana), Ananaskirsche, peruanische Schlutte
- Akipflaume
- Ananas (Ananas comosus) -
- Ananaskirsche - Erdkirsche
- Andenbeeren
- Annona (Cherimoya, Sauersack, Schuppenannone, Stachelannone)
- Aroniabeeren
- Avocado (Persea americana)
- Babaco (Ecuador)
- Baru-Nuss (Brasilien)
- Banane (Musa spec.)
- Baru-Nuss -
- Baumtomaten - Tamarillo
- Beli (Aegle marmelos)
- Bengalische Quitte -
- Bergamotte -
- Bitternuß -
- Boysenbeere
- Brasilianische Nüsse
- Breiäpfel (Sapodillen)
- Brotfrucht
- Büffelbeere
- Bunya Nuss
- Butternüsse (Juglans cinera) ( amerikanische Walnuß)
- Camu-Camu-
- Capulin -
- Carissa (Carissa grandiflora) (Natal-Pflaume)
- Cashew-Nuss -  Kaschu
- Chirimoya
- Chonta - aus dem Palmherz der Pfirsichpalme 
- Clementine -
- Cocona -
- Cranberries - Moosbeeren
- Cupuaçu -
- Curuba (Bananenpassiosfrucht)
- Dattelpalme (Phoenix dactylifera)
- Dekopon -
- Drachenfrucht (Pitahaya)
- Durian
- Ensete
- Erdmandel -
- Erdnüsse
- Ertrog - Zitronatzitrone -
- Feige (Ficus carica)
- Feijoas
- Flacourtia indica - (Malawi)
- Gewürze - s. dort -
- Goji-Beeren
- Granatapfel (Punica granatum)
- Grandillas -
- Grapefruit -
- Gruimichama -
- Guanábana -
- Guarana
- Guavabeere - Rumbeere
- Guave -
- Hala Frucht -
- Haskap - Honigbeere
- Herznüsse (Juglans sieboldiana) (japanische Walnüsse)
- Inka-Nuss
- Jabotica (Myrciaria cauliflora)
- Jabuticaba (Myrciaria cauliflora)
- Jackfrucht
- Jambolan (Eugenia cumini)
- Japanische Mispel
- Johannisbrot
- Jostabeeren -
- Jujube chinesische
- Kakao (Theobroma cacao)
- Kaki - Sharonfrucht
- Kaktusfeigen (Opuntien)
- Kamtschatka-Heckenkirsche -
- Kapernstrauch (Capparis spinosa)
- Kapstachelbeeren (Physalis peruviana) - Uvilla  (1 Briefmarke - Ascension MiNr.425, 29.01.1987 )
1987, 29. Jan. Obst.
- Karambole (Averrhoa carambola) (Sternfrucht)
- Kaschubaum (Anacardium occidentale)
- Kiwano -
- Kiwi + Weiki-
- Kiwibeeren
- Kiyomi -
- Kokospalme - Kokosnuss - (Cocos nucifera)
- Kola-Nuss
- Kreuzbeere
- Kubos
- Kumquat "Zwergorange "
- Langsat (Lansium domesticum)
- Leberwurstbaum-Früchte
- Limette
- Litchi   (Info OLT 2008 im Archiv)
- Longan
- Longanbeeren -
- Loquat - japanische Mispel -
- Lotuspflaume (Diospyros lotus)
- Lúcuma -
- Lulo (BZfE)
-  Maboque (Brechnüsse)  (Strychnos spinosa) (Malawi)
- Macadamianüsse
- Maca-Knollen -
- Malay-Apfel (Eugenia malaccensis; Pomerac) -
- Malpighia glabra - Acerola- auch: Acerolakirsche, Ahornkirsche, Antillenkirsche, Kirsche der Antillen, Puerto-Rico-Kirsche, Westindische Kirsche, Azerola, Jamaika-Kirsche, Barbados-Kirsche
- Mammiapfel -  Mammey-Apfel (Mammea americana)
- Mandarinen
- Mandeln
- Mango (Mangifera indica)
- Mangostan -
- Maniok (Manihot esculenta)
- Maracuja - Passionsfrucht
- Marulafrucht
- Masuku (Uapaca kirkiana) - (Malawi)
- Maulbeeren - weiße Maulbeeren (Morus Alba) (link)
- Melonen
- Mil-Tomate (Physalis ixocapra) (mexikanische Erdkirsche)
- Minneola
- Mispel japanisch (Eriobotrya japonica)
- Mombinpflaume
- Moringabaum
- Myrica rubra
- Naranjilla (Solanum quitoense) - Lulo
- Nashi-Birne
- Natalpflaume - Carissa
- Nipa Samen -
- Noni-Frucht
- Okra (Aebelmoschus esculentus)
- Oliven (Olea europaea)
- Orangen = Apfelsinen
- Pacay - (Peru)
- Palmenfrüchte -
- Pampelmuse
- Pandanus-Palme
- Papaya (Carica papaya)
- Pappelpflaume
- Paranuss
- Passionsblume (Passiflora edulis) - passion fruit = Maracuja - Curuba - Grandila
- Passiflora tarminiana - In Kolumbien  Curuba India, Curuba Ecuatoriana, Curuba Quiteña, in Ecuador als Tacso Amarillo und in Bolivien als Tumbo bezeichnet. Weitere südamerikanische Bezeichnunge: Taxo, Parcha, Poroksa. Auf Englisch wird sie Banana Passionfruit oder Banana Poka genannt.
- Pecannüsse
- Pepinos - (BZfE) Melonenbirnen - Pepino Dulce (Peru)
- Perry Birnen
- Physalis -
- Pili-Nuss
- Pinienkern
- Pistazie (Pistacia vera)
- Pitahaya - Drachenfrucht
- Pomelo -
- Pomeranzen - Bitterorangen
- Ponkan -
- Rambutan
- Rosenapfel (Eugenia jambos)
- Salal - Shallon-Scheinbeere
- Sapodilla (BZfE)
- Sapote schwarze -
- Saskatoonberry -
- Satsuma -
- Saúco (Peru) - 
- Schlangenfrucht (Salak) - Schlangenhautfrucht -
- Sharonfrucht
- Spondias-Arten (Gold-Apfel; Wi-Apfel; Tahitipflaume; Mombin, u.a.)
- Surinamkirsche - Pitanga
- Tamarillo (Cyphomandra betacea) (Baumtomate)
- Tamarinde (Tamarindus indica)
- Tangerine -
- Taybeeren -
- Thespesia garckeana - (Malawi)
- Tumbo - (Bolivien; Peru))  Passiflora tarminiana -
- Tuna (Feigenkaktus, Peru) -
- Vanille (Vanilla planifolia)
- Vitex doniana -  (Malawi)
- Walnüsse schwarze (Juglans nigra)
- Wasserapfel
- Wunderbeere -
- Ximenia caffra (Malawi)
- Yuzu -
- Zitronen
- Zitronengras
- Zitrusfrüchte (Agrumen, Citrus spp.) - Grapefruit - Orangen=Apfelsinen -
- Ziziphus mauritiana - Jujube (Malawi)
- Zuckerrohr (Saccharum officinarum)

- Website: www.fruchtkorb.info - ⇒ Exoten

Internationale Messe - die www.fruitlogistica.de in Berlin (wikipedia)
Pressemeldung zur Fruitlogistica am 02.02.2016 (link): ""weltweit wurden im Jahr 2015 circa 1,05 Mrd Tonnen Gemüse (ohne Melonen) und etwa 830 Milli Tonnen Obst (mit Melonen) erzeugt. Sowohl die Obstproduktion als auch die Gemüseproduktion sind in den letzten Jahren stetig gestiegen. Die Obsternte der EU fiel im Jahr 2015 mit 38 Millionen Tonnen um zwei Prozent geringer aus als im Vorjahr. Mit rund 61 Millionen Tonnen sank die Gemüseernte in der EU um gut drei Prozent gegenüber dem Vorjahr.  Die beliebtesten Obstsorten der Deutschen sind Äpfel, Bananen und Orangen.Beim Frischobst betrug die Einkaufsmenge pro Privathaushalt in Deutschland 2015 bei Äpfeln 18,6 Kilogramm, Bananen (15,7 Kilogramm), Orangen (9,4 Kilogramm), Easy Peeler (6,0 Kilogramm), Trauben (5,3 Kilogramm), Melonen (4,8 Kilogramm), Erdbeeren (4,2 Kilogramm), Birnen (3,1 Kilogramm), Nektarinen (3,1 Kilogramm) und Pfirsiche (1,9 Kilogramm). 

- Die 10 teuersten Früchte der Welt. link bei www.plantura.garden  Mai 2018
#1 Yubari Melone (FAZ 30.05.2016)/#2 Densuke Wassermelone (Spiegel 06.06.2008) /#3 Ruby Roman Trauben (FAZ 10.07.2016)/ #4Taiyo no Tamago Mango / #5Ananas aus den Lost gardens of Heligan / #6Viereckige Wassermelone / #7 Sembikiya Queen Erdbeere / #8 Dekopon / #9 Sekai Ichi Apfel / #10 - Buddha Birne (link bei www.freshplaza.de 21.12.2017)

Kunstprojekt von Uli Westphal: Fruit Study - The beginning of a photographic collection of all existing edible fruits.

Bananen, Melonen, Ananas (Gedicht von Joachim Ringelnatz 1883-1934)
Alle Früchte haben etwas –
Frei gesagt: Unanständiges,
Etwas Nuditätes an sich.
Darüber freue ich mich.
Denn das ist etwas Unbändiges.
Instinktiv oder auch bewußt
Haben wir alle daran unsre Lust.
Aber die darüber erschreckt sind,
Sich entrüsten und jemand verklagen,
Denen wollen wir andere sagen,
Daß wir schon lang nicht mehr a. A. geleckt sind.
Und das muß – wenn auch nur theoretisch –
Immer mal wieder auf Erden geschehn.
Sonst werden wir Mehlbrei und hyperästhetisch
Und werden rot, wenn wir Pfirsiche sehn.
(link bei www.ehlingmedia.com -
Die Schnupftabakdose. Gesammelte Gedicht von Ringelnatz. google books -

Literatur - Informationsquellen

Bücher:

Brücher,H.: Tropische Nutzpflanzen (Ursprung, Evolution und Domestikation (Springer, Berlin, 1977)
Karl Herrmann: Exotische Lebensmittel (Inhaltsstoffe und Verwendung), Springer Verlag Berlin-Heidelberg, 1983 (Archiv)
Dr.Oetker . Warenkunden (Lexikon für den Lebensmittelkaufmann), Ceres-Verlag, Bielefeld, 1961 (im Archiv)
Udo Pini: Das Gourmet-Handbuch, Könemann, 2000 (im Archiv)
Schenck, E.-G., Naundorf, G. Lexikon der tropischen, subtropischen und mediterranen Nahrungs- und Genußmittel. Nicolaissche Verlagsbuchhandlung, Herford, 1966 (im Archiv)
Whiteman, Kate; Maggie Mayhew: Enzyklopädie der Früchte. Monte von Dumont, Köln, 1999

The Cambridge World History of Food - Inhaltsangabe

Im Internet -
Lexikons - wie Wikipedia (deutsch) (liste der Obstarten) (englisch)

Purdue University - Center of New Crops -
Mary Lamberts, : Tropical Fruits -
Julia F Morton - Fruits of the warm Climate

California Rare Food Growers - Fruit Facts -

- Exotische Nahrung (Uni Düsseldorf; Didaktik)

- www.fruitlife.de - Lexikon

Private Website - www.exotenfrucht.de

International Tropical Fruits Network (Malaysia) - www.itfnet.org/ 

Broschüre der Atlanta-Group - Exotische Früchte

Tropischer Fruchtgarten auf Gomera (privat - link)

K.Müllner (öster.Frucht-Großhändler) (Website)
Österreich - Website - www.tropenland.at (link zu Lexikon)

Transport-Informations-Service - Waren-Übersicht

Informationen der FAO

Bilder/Bücher
"Speisekammer" u.a.
(Google - Bilder)